Bosch AMAX2-P2ENH AMAX 2100 Einbruchmeldezentrale mit Mobilfunkmodul

Artikelnummer: AMAX2-P2ENH

EAN: 4060039020536

249,00 € 299,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung

UVP des Herstellers: 547,78 €
(Sie sparen 54.54%, also 298,78 €)
Dieses Set enthält eine AMAX Zentrale mit Sprachpaket 2: Französisch, Deutsch, Niederländisch, Portugiesisch - eine steckbare B450-M Mobilfunkübertragungsgerät-Schnittstelle - ein B443 Plug-in-Mobilfunkmodul, HSPA+ (3G+).  8 festverdrahtete Meldegruppen/2 Bereiche/ 64 Benutzercodes und Integriertes Sprachwählgerät. Makrofunktionalität und USB-Direktverbindung, Funktionalität der Mobilgeräte-App.

Set
 

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

AMAX panel 2100
Dieses System ist für den Einsatz in Privathaushalten und kleinen bis mittelgroßen Unternehmen vorgesehen. Es bietet 8 Meldegruppen und 2 Bereiche und ist mit einem Gehäuse und einem Transformator ausgestattet. Ein integriertes PSTN-Wählgerät überträgt einen Alarm über das Telefonnetz an ein Telefon und/oder eine Leitstelle. Gleichzeitig wird eine Sprachnachricht an das Festnetz- oder Mobiltelefon des Eigentümers gesendet, mit der er über die Anwesenheit eines Eindringlings informiert wird. Die Inbetriebnahme des Systems ist einfach und erfordert nur eine minimale Parametrierung: 90 % der verfügbaren Funktionen sind bereits als Standardwerte eingestellt. Die Parametrierung erfolgt entweder über die AMAX TEXT, LCD- und LEDBedienteile oder über die Parametriersoftware (A-Link Plus). Das Einbruchmeldesystem (EMS) kann mit festverdrahteten Meldern von Bosch verwendet werden.
Grundfunktionen
? Scharfschaltung INTERN/EXTERN mit Code
? Scharfschaltung INTERN/EXTERN mit einer Taste 2
? Integriertes Wählgerät mit CID-/SIAÜbertragungsformat. Im Alarmfall überträgt das Sprachwählgerät bis zu 4 aufgezeichnete Meldungen an Telefone bzw. Mobiltelefone. Meldungen können über A-Link Plus aufgezeichnet und mit der Fernparametrier-Software A-Link Plus an die Zentrale gesendet werden
? 16 Wochenpläne und Parametrierung von Ausnahmen im Kalender
? Drei parametrierbare Makros: Mehrere Einzelfunktionen des Bedienteils werden einer Makrofunktion des Kunden zugeordnet und können durch Drücken einer einzigen Taste ausgeführt werden
? Fernwartungsvorgänge (z. B. Funktionstest, Sperren)
? Errichter können den Service-Mode für eine benutzerfreundliche Parametrierung aktivieren, ohne Alarme oder Ausgaben auszulösen
? In Konfigurationen mit mehreren Bereichen (direktes und mehrfaches Scharfschalten) wird ?Bereichstatus? angezeigt.
? Der Bereichsname wird auf dem Haupt- oder TextBedienteil angezeigt
? 4 integrierte Ausgänge (zwei überwacht)
? Bis zu drei Ausgangsereignisse können pro physischem Ausgang konfiguriert werden
? Alle Meldegruppen außer Meldegruppe 1 können mit Vierdraht-Brandmeldern verwendet werden
? Jede Meldegruppe kann für den Zutrittssignalmodus (Türklingel) verwendet werden
? Jede Meldegruppe kann zum Detektieren von Meldersabotage (DEOL) verwendet werden
? Meldegruppen können namentlich gesperrt werden
? Prüfmodus für Ausgänge und Meldegruppen

Optionale Funktionen
? Relaisausgänge am Erweiterungsmodul (mit DX3010)
? Anschluss von akustischen Signalgebern für Außenbereiche und IP-Kameras an ein optionales Achtfachrelais-Modul (DX3010)
? Parametrierstick
? Scharfschalten, Übergehen, Sperren, Ansteuern von Ausgängen und Abfragen einen mit der RSC+-App auf Mobilgeräten (mit der B426-M oder der B450-M mit B442- oder B443-Modul)

Optionale Alarmübertragung
? IP-Kommunikation mit Bosch Conettix IP-, SIA DC09 UDP- und SIA DC 09 TCP-Protokollen über B426-M und B450-M mit B442- oder B443-Modul
? GPRS-Kommunikation mit Bosch Conettix IP-, SIA DC09 UDP- und SIA DC 09 TCP-Protokollen über B450-M mit B442- oder B443-Modul

Optionale Fernparametrierung über A-Link Plus
? IP-Kommunikation (B426-M und B450-M mit B442- oder B443-Modul)
? GPRS Kommunikation (B450-M mit B442- oder B443- Modul)

Kommunikation mit Bosch Softwarepaketen
Das AMAX System kann mit folgenden Softwarepaketen kommunizieren:
Fernparametrier-Software A-Link Plus
Der Zugriff auf das AMAX System erfolgt über die Fernparametrier-Software A-Link Plus. Über A-Link Plus wird das AMAX System auch programmiert. Es kann auf sämtliche Daten der Zentrale und Statusinformationen zugegriffen werden, und der Betrieb der AMAX Zentrale kann von einem entfernten Standort aus erfolgen. A-Link Plus kann eine Verbindung zur AMAX Zentrale über USB, IP oder ein Modem herstellen.

Steckbare B450-M Mobilfunkübertragungsgerät-Schnittstelle
Die steckbare Conettix Mobilfunkübertragungsgerät-Schnittstelle ist eine 4-adrige Schnittstelle für SDI2-, SDI- oder Optionsbus-Geräte und ermöglicht eine bidirektionale Kommunikation mit kompatiblen Zentralen über kommerzielle Mobilfunknetze mithilfe eines steckbaren Übertragungsgerätes (separat erhältlich).
Die steckbaren Conettix Übertragungsgerät-Schnittstellen (B450/B450-M) arbeiten in Kombination mit steckbaren Übertragungsgeräten für primäre oder Backup-Alarme, Fernparametrierung und andere abgesetzte Anwendungen. Die steckbare Übertragungsgerät-Schnittstelle unterstützt das Conettix IP-Protokoll mit vollständiger Authentifizierung, 256-Bit-AES-Verschlüsselung und Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen. Die Schnittstelle unterstützt zudem kompatibel Bosch Zentralen mit SIA DC-09, CSV-IP. Die Schnittstelle stellt eine zuverlässige Methode dar, um in bestehenden oder neuen gewerblichen Sicherheits- und Brandmeldeanlagen Kommunikation über Mobilfunknetze zu ermöglichen

B443 Plug-in-Mobilfunkmodul, HSPA+ (3G+)
Das B443 nutzt die 3G-/4G-IP-Kommunikation über ein GPRS-/EDGE-/UMTS-/HSPA+-Mobilfunknetz, wenn es an eine kompatible Bosch Zentrale oder B450 Conettix Plug-in Communicator Interface angeschlossen wird.
Typische Anwendungen sind:
? Alarmmeldung an ein Bedienteil
? Fernparametrierung der Zentrale über die Fernparametrier-Software mit unterstützten Zentralen
? Fernüberwachung und -steuerung über eine mobile Anwendung mit unterstützten Zentralen
? Persönliche Benachrichtigung per SMS für kompatible Zentralen
Das B443 eignet sich für zahlreiche gesicherte Gewerbe- und Industrieanwendungen. Dank flexibler End-to-End-Überwachung des Übertragungsweges, 128- bis 256-Bit-AES-Verschlüsselung und Schutz vor Ersetzungen ist das B443 die ideale Lösung für Hochsicherheitsanwendungen sowie für die Brandüberwachung.
Hinweis: Für die Mobilfunkfunktion ist eine entsprechende SIM-Karte und ein Datenvertrag erforderlich.

IP-Kommunikation über Mobilfunk
Das B443 verwendet das Conettix IP-, SIA DC-09 UDPund CVS-IP-Protokoll auf unterstützten Zentralen, das folgende Funktionen unterstützt:
? flexible Polling-Intervalle
? Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen
? Schutz vor Wiedergabe und Ersetzungen durch Schlüssel mithilfe von Conettix

Einfache Installation, Fehlerbeseitigung und Wartung
? keine Netzwerkkenntnisse vor Ort erforderlich (keine Firewall- oder Router-Einstellungen)
? kein Computer oder Spezialprogramme für Installation und Fehlerbeseitigung erforderlich
? Diagnose-LEDs für Fehlerbeseitigung vor Ort

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.